Gefahrenen Rennen vom Rennteam Albaxen

Am 13.04.13 waren wir beim vom Team Schulte und Team Lewedag veranstalteten Rennen in Lengerich. Anspruchsvolle Kurven und eine schöne Gerade versprachen spannende Rennen. So kam es dann auch. Nach der schnellsten Zeit in der Quali stand unsere 74 beim ersten Lauf an Position 1. Leider hat Matze wie so oft mal wieder den Start verpennt und mußte sich wieder einige Plätze nach vorne kämpfen. Platz 2 im ersten Lauf sowie Platz 3 im zweiten und wiederum Platz 2 im dritten Lauf bedeuteten Platz 2 in der Gesamtwertung. Es war ein schöner Renntag, der Trecker hat gehalten und auch mit weniger PS kann man teilweise bei den großen mithalten. Danke an die Veranstalter wie kommen gerne wieder.

 

 

Unser zweites Rennen ging am 04.05.13 zu René und seinem Team nach Neu Göhren in Mecklenburg Vorpommern. 3 Trecker hatten wir im Gepäck und waren guter Dinge. Leider kam nach etwa 50KM der erste kleine Schock. Ein kurzes Zischen und Platt war ein Vorderrad der 74. Das kann ja heiter werden. Nach gut 3 1/2 Stunden Fahrt in Neu Göhren angekommen würden schnell die Ersatzräder aufgezogen und alles war wieder gut. Haben wir zumindest gedacht. Nach kurzer Probefahrt von Sandra und ihrem im Winter neu gebauten 13PS Renner kam die Defekt Hexe mit Anlauf. Zu den Motorproblemen und total Ausfall bei Sandras 77 kam noch ein Kabelbruch bei der 74 der dank der Hilfe anderer Teams aber noch behoben werden konnte. Thorsten seine ebenfalls im Winter neu gebaute 177 war längst durch die technische Abnahme als die 74 dann endlich als letzter und kurz vor Schluss auch noch abgenommen wurde. Erstmal dieses Jahr waren de 74 und 177 zusammen am Start. Le Mans Start im ersten Lauf und alles war offen. Matze mit der 74 kam am besten weg und konnte die Führung sicher ins Ziel fahren. Thorsten wurde 2. und alles war wieder gut. Im 2. Lauf ging es ähnlich weiter bis nach etwa 7-8 Minuten bei Matze als Führender das Linke Vorderrad meinte sich selbständig machen zu müssen. Achsschenkelbruch. Der Lauf war gegessen. Thorsten wurde in diesem Lauf 3. Die Pause war aber lang und Silvio vom Brocken Racer Team hat die Sache gerichtet. Danke nochmal. Also doch noch ein 3. Lauf für beide Trecker. 3. Lauf Platz 2 für Matze und Platz 4 für Thorsten was in der Gesamtwertung Platz 2 für die 74 und ein Super 4 Platz für die Jungfernfahrt der 177 bedeutete. Gratulation an Erik dem Sieger. Danke an die Veranstalter und die Hilfe der anderen Teams für den schönen Renntag.

 

 

 

 

Am Samstag den 11.05.13 waren wir mal wieder zu Gast beim Rasentreckerrennen in Stapelburg. Nach Ausfall im Jahr 2010 mit Getriebe Problemen und einem 6. Platz im Jahr 2011 mit dem alten blauen Renner wollte Matze sein Resultat von 2012 ( Platz 5. ) verbessern und im 4 Anlauf endlich mal störungsfrei durch kommen. Die Materialien killenden Silos mussten einem Solarpark weichen und so würde dieses Jahr komplett auf einer Wiese gefahren. Also beste Voraussetzungen für uns. Um die Sieg Chance zu erhöhen sind wir dieses Jahr mit 3 Treckern in den Harz gereist. Matze und Thorsten mit ihren Standard Treckern sowie Bene Loges mit seinem Standard vom letzten Jahr. Nach Quali mit Startplatz 1. für das Loges Team, Platz 2. für Matze und Platz 4. für Thorsten standen die Karten gut das Siegertreppchen zu besteigen. Nach den 20 Minuten im ersten Lauf war Bene leider mit Lenkungsproblemen raus. Platz 1. und 2. für Matze und Thorsten waren aber schon eine gute Sache. Die Strecke lag uns. Der 2. Lauf musste ohne das Team Loges stattfinden. In Runde 2 als führender war bei Matze diesmal das rechte Rad dran für Aufsehen zu sorgen. Abriss an derselben Stelle wie die Woche zuvor nur halt die andere Seite. Also wieder schieben und ab zum Schweißen. Thorsten fuhr den Lauf sicher nach Hause und pünktlich zum 3. Lauf war die 74 wieder startklar. Danke Bene für das anschweißen und Silvio fürs Schweißgerät. Im 3. Lauf musste Matze als letzter Starten und konnte aber noch etwas glücklich das Rennen vor Thorsten gewinnen. Da nicht die gefahrenen Runden sondern die eingefahren Punkte pro Lauf zählen hieß der Sieger Thorsten, vor Matze als 2. und Enrico Thomas aus Sachsen als 3. Also doch mal ein Treppchen Platz in Stapelburg und das gleich 2mal für das RTR Team Albaxen. Auch wenn die nicht gemachte Streckenaufbereitung dem Trecker und Fahrer einiges abverlangt hat war es ein sehr geiles Rennen. Daumen hoch für die Freiwillige Feuerwehr Stapelburg und Buko mit seinem Stapelracer Team. Wir sehen uns 2014

 

 

So Jeddeloh 2013 wir waren dabei.

Am Freitag den 28.06.13 waren wir in Jeddeloh 1 bei Edewecht/Oldenburg.  Mit viel Angst im Gepäck das in Edewecht Land unter ist haben wir uns mit den beiden Standard Treckern 74/177 auf die Reise gemacht zum Freitag Abend Rennen. Die 3 1/2 Std Fahrt führten uns durch einige starke Regenfronten, aber je näher wir in Richtung Jeddeloh kamen um so besser wurde es. Der Zeitplan ist straff, aber gut geplant. Gegen 17Uhr haben Thorsten und Matze ihr Zeitfahren mit Platz 5 und 2 beendet. Es war also noch alles offen. Bei den 3 Rennen über 14 Runden lief es leider nicht so gut wie im Training. Unterm Strich kam wie im letzten Jahr nur für Matze der 3. Platz dabei heraus. Es hat aber trotzdem viel Spaß gemacht. Jeddeloh war die Konkurrenz sehr stark und wir kommen bestimmt wieder um es besser zu machen.

 

 

 

06.07.13 Oppenwehe

Ein schöner Renntag ist zu Ende. Keine Ahnung wie ihr das macht, aber immer wenn Thorsten Meeske und Co in den letzten Jahren eingeladen haben brennt der Himmel im Sonnenland Oppenwehe. Bestes Wetter war am Samstag um ordentlich zu heizen und Staub zu schlucken. Erstmalig konnten wir auch wirklich 3 Trecker vom RTR Team an den Start bringen. Sandra mit ihrer 77 kam nach kurzer Eingewöhnungsphase immer besser mit ihrem Trecker zurecht und im ersten Lauf sogar zu einem 2 Platz. Am Ende war es ein zufriedenstellender 5. Platz in der 13PS Klasse. Mit unseren beiden Standard Treckern haben wir uns für Oppenwehe nicht viel ausgerechnet. Nach Platz 4 und 5 in der Quali lief es mit etwas Glück in den Rennen besser. Gegen Steffen dem Sieger wie auch letzte Woche war einfach kein ran kommen. Schade das der ebenfalls sehr schnelle Erik mit defekten Achsschenkel ausgefallen ist. Geile Zweikämpfe habt ihr euch da vorne geliefert. Am Ende kam Thorsten auf Platz 2 und Matze auf 3. Also 2 mal Treppchen für unser Team. Wir sind mehr als zufrieden. Jetzt ist erst einmal Pause bis zu unserem Rennen in Albaxen. Foto: 06.07.13 Oppenwehe Ein schöner Renntag ist zu Ende. Keine Ahnung wie ihr das macht, aber immer wenn Thorsten Meeske und Co in den letzten Jahren eingeladen haben brennt der Himmel im Sonnenland Oppenwehe. Bestes Wetter war am Samstag um ordentlich zu heizen und Staub zu schlucken. Erstmalig konnten wir auch wirklich 3 Trecker vom RTR Team an den Start bringen. Sandra mit ihrer 77 kam nach kurzer Eingewöhnungsphase immer besser mit ihrem Trecker zurecht und im ersten Lauf sogar zu einem 2 Platz. Am Ende war es ein zufriedenstellender 5. Platz in der 13PS Klasse. Mit unseren beiden Standard Treckern haben wir uns für Oppenwehe nicht viel ausgerechnet. Nach Platz 4 und 5 in der Quali lief es mit etwas Glück in den Rennen besser. Gegen Steffen dem Sieger wie auch letzte Woche war einfach kein ran kommen. Schade das der ebenfalls sehr schnelle Erik mit defekten Achsschenkel ausgefallen ist. Geile Zweikämpfe habt ihr euch da vorne geliefert. Am Ende kam Thorsten auf Platz 2 und Matze auf 3. Also 2 mal Treppchen für unser Team. Wir sind mehr als zufrieden. Jetzt ist erst einmal Pause bis zu unserem Rennen in Albaxen.

Albaxen 2013

Ein geiles Rennen ist vorbei.

Außer der Fahrspuren ist auf dem Acker nichts mehr von der Veranstaltung zu sehen. So schnell geht es, aber die monatelangen Vorbereitungen haben sich gelohnt. Die Zeitnahme und auch die Abnahme der Trecker wurden dieses Jahr in andere Hände gegeben und haben dem Orga Team einiges an Stress gegenüber 2012 erspart. Danke nochmal an Thiemo von Zwopunktnull und Erik von den Cartwrights. Ein großes Dankeschön geht an Silvio und seinem Team für die Unterstützung der Rennleitung. Ebenso wollen wir allen Sponsoren, Helfern und der Feuerwehr Stahle und Albaxen für ihre Unterstützung danken. Ein großes Dankeschön geht an Bauer Loges, Hof Busse, Andreas Rode, Martin Schmidtmeier und Minibaggerverleih Meise für die organisatorische Hilfe, Bearbeitung der Strecke, Acker, Maschinen usw. Ohne die geht es einfach nicht Und nun zum Rennverlauf. Gestartet wurde in den Klassen 13PS, Standard und offene Klasse. Anders als sonst üblich gab es dieses Jahr keine Qualifikationsläufe für die begehrten vorderen Startplätze. Nach dem freien Training und der Fahrervorstellung ging es los mit dem 1. Lauf der 13PS Klasse. Gestartet wurde in Le Mans ähnlicher Manier. Die Rennboliden im Halbkreis Richtung Strecke und die Fahrer einige Meter dahinter. Nach dem Startschuss der Rennleitung mussten die Fahrer zu ihren Treckern laufen und diese Starten. Diese Art von Start wurde bei allen Läufen, bei 13PS, Standard und der Offenen Klasse, durchgeführt und sorgte immer wieder für neue Spannung da nicht immer der Erstplatzierte vom Vorlauf automatisch vorne war. Nach je 2 Läufen in allen 3 Klassen auf trockener Piste kam der Regen. Die Trecker mussten sich im 3 Lauf durch teilweise sehr tiefen Schlamm wühlen. Schön für die Zuschauer, aber schwer für Fahrer und Maschine. Deswegen wurde auch zum 4. Lauf als es aufgehört hat zu regnen, der Streckenverlauf etwas umgelegt. So konnten alle Läufe durchgezogen werden und auch der Zeitplan wurde dank guter Planung eingehalten. In dem Showrennen der offenen Klasse gewann Frank Lieber vor Henning Rahe und Timo Scheiwe. Bei der 13PS Klasse lag Gerhard Figge klar vorne vor Bernhard Herbers und Michael Scheiwe. Die Albaxer Vertretung durch Sandra Meise und Kathrin Ruthkowski belegten einen guten 5+6 Platz. Im Rennen der Standardklasse waren das erste mal seid 2006 nur Albaxer auf dem Treppchen. Platz 1 Thorsten Korte vor Matthias Meise und Stefan Siewers. Glückwunsch nochmal an die Sieger. Wir hoffen es hat allen gefallen. Um auch 2014 ein Rennen zu veranstalten sind wir auf Sponsoren, Hilfe bei der Planung und Durchführung angewiesen. Wer also in irgendeiner Weise dazu beitragen möchte, meldet sich bitte beim RTR Team Albaxen.

Lüdinghausen  22.09.13

Gestern war Matze mit seinem Trecker in Lüdinghausen zum Gegenbesuch bei Ulf, Dirk, Thomas und Co. Sonntag morgen auf leeren Landstraßen ist schon was feines. Es war schön wieder bekannte Gesichter zu sehen. Da der Renner nach Albaxen mehr oder weniger nur so wie er war aus der Garage geholt wurde, sollte sich auch später mit viel Schweiß und Hektik rächen. 3 Runden freies Training waren der Horror. In der Box dann das Dilemma. Albaxen hat mehr Schaden hinterlassen als gedacht. Bremsenklemmer usw. Rechtzeitig zur letzten Möglichkeit der Quali hat war alles wieder einsatzbereit. Ohne zu Bremsen( die Bremsen gehen, hatte nur Angst das sie sich wieder festsetzen) hat es für den 2 Startplatz hinter Thorsten Meeske gereicht. Aber was bringen einem gute Startplätze wenn man am Start immer 1-2 Fahrer vorbei lässt? Zumindest bringt es einem viel Arbeit um wieder nach vorne zu kommen. Den Zuschauern hat es glaube ich gefallen. Danke Harry, Timo und Julian für die schönen Zweikämpfe. Ihr habt es mir nicht leicht gemacht. Platz 3 im ersten Lauf und 3x 2 hat für einen guten 2 gesamt Platz gereicht. Leider haben die überhol Aktionen soviel zeit gekostet das es keine Möglichkeit mehr gab den verdienten Sieger Thorsten Meeske noch einen Laufsieg streitig zu machen. Wir bleiben aber dran. Es kommen auch mal Läufe über 15 Min. Am 12.10.13 geht es zum letzten Lauf nach Dornstedt. Dann aber hoffentlich wieder mit 3 Treckern

Trekodom Dornstedt 12.10.13


Deutscher Meister in der Standardklasse 2013 Matze Meise

Platz 2 in der Gesamtwertung für Erik Scharlemann

Platz 3 Thorsten Korte

Der Finallauf zur deutschen Meisterschaft fand in Dornstedt statt. Das viel umworbene Trekodrom, von Gerald und Co liebevoll zu einer Rennstrecke umgebaute Brachland, Wiese oder was immer es mal war, hat uns dieses Jahr in den Saalekreis nach Sachsen Anhalt gelockt. Die starken Regenfälle am Freitag hatten der Strecke ordentlich zugesetzt. Nach jeweils 30 min Quali und gleichzeitigen freien Training der 13PS/Standard und den offenen Treckern war die Strecke schon wieder recht gut befahrbar. Da Matze und Thorsten mit die ersten auf der matschigen Piste waren, kamen nur Startplatz 6 und 9 dabei heraus. Aber im ersten Lauf hat sich gezeigt das noch einiges an Luft nach oben war. Platz 3 Matze und 4 Thorsten im ersten Lauf nach sehr schönen und harten Zweikämpfen. Jeweils platz 2 in Lauf 2 und 3 reichten Matze letztendlich für den 2. Platz. Thorsten konnte mit einem 4 Platz die Tageswertung abschließen. Mit dem Hoffnungsträger Pokal für Thorsten und Sandra haben wir an diesem Tag insgesamt 5 Pokale eingefahren. Das gibt Ansporn auch 2014 so weiter zu machen.

…bis zum nächsten Rennen!

Partner

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Dienstleister (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

Bauer Loges ist ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb!