Der Winter nach der Rennsaison hat ein paar Veränderungen gegeben.

 

Schweren Herzens mussten wir uns von unseren alten 13PS Rennern der 77 von Sandra und ihrem Vorgänger ( 2013 mit 4 in Albaxen am Start ) trennen. Wir brauchten Platz für was neues. 2 Jahre und 17 Rennen auf dem Buckel sind an der 74 nicht spurlos vorüber gegangen. Mit einer rundum Kur und ein weniger am gesamten Material reißenden Motor schon war nach ein paar Tagen Arbeit ein neuer 13PS Klasse Trecker für Sandra geschaffen. Also die 74 vom Vorjahr jetzt mit neuer 77. ;) Zwar nur mit 12PS ausgestattet, aber sicher für das breite Feld Konkurrenz fähig und noch ausbaufähig. Der Neubau für Matze war dann schon etwas aufwendiger. Was man besser und anders machen konnte, haben wir an Thorsten seinem Neubau 2013 ja schon gesehen. Große Hilfe kam hier von Silvio dessen Handschrift, für welche die sich auskennen, auch schnell zu sehen ist. Danke hier nochmal für alles. Thorsten seine 177 bekam diesen Winter auch endlich einen 2 Zylinder Kohler Motor so das dieses Jahr beide Standard Trecker mit fast gleicher Leistung unterwegs sind. Zwar noch noch teilweise mit einiges weniger an Leistung, aber sie haben schon 2013 gezeigt was geht.

Auf zu den ersten Rennen

 

 

Die Gesichter nach den ersten Probefahrten sahen sehr zufrieden aus. Also ging es am 26.04.14 nach Lingen zum Team Sommeringen.

Im Gepäck die 3 erstplatzierten der Standard Klasse von unserem Heimrennen im letzten Jahr.

Thorsten(177) RTR Team Albaxen,Matthias(74) RTR Team Albaxen,

Stefan(1) Alu Racer Albaxen.

Für Stefan lief die Quali auf dem sandigen Boden am besten. Platz 1 und in Reihe 2 u. 3 die anderen beiden. 3 Läufe a 20 min sollten reichen um einige Plätze gut zu machen. Bei Thorsten war dieses auch der Fall, aber bei Stefan kamen Keilriemen Probleme die ihn zurück warfen. Matze hatte nach 10-15 unerklärliche Motor Aussetzer die ihn immer wieder zwangen stehen zu bleiben um den Motor neu zu starten. Rennen kann man so nicht gewinnen. Thorsten machte es besser und konnte trotz Probleme im 3 Lauf durch die Siege in Lauf 1 u.2 sich den Gesamtsieg sichern. Glückwunsch und wenigsten einer auf dem Treppchen. Für Matze kam Platz 5 und für Stefan Platz 6 herraus. Also ab nach Hause von dem sehr gut organisierten Rennen und überlegen wo die Fehler liegen.

 

Die beiden Rennen in Mecklenburg Vorpommern am 03./04.05 waren ideal um zu testen ob jetzt alles besser läuft. Leider waren da nur Sandra und Matze aus Albaxer Seite am Start. Die ersten Testfahrten für den neuen 13PS Trecker standen an. Nach anfänglichen Problemen mit der Kupplung konnten ganz ordentliche Zeiten hingelegt werden, die aber durch die verpasste Quali und noch schlechtem 1. Lauf nur für einen undankbaren 4 Platz gereicht haben. Der Samstag in Neu Göhren sollte für die 74 mit ein paar guten Runden und der Erkenntnis enden das der Fehler noch nicht wirklich behoben war. Am Sonntag in Bülow kam nach dem anstrengendem Samstag für Sandra ebenfalls der 4 Platz heraus. Die 74 fuhr immer noch nicht ein ganzes Rennen durch, aber man war auf dem richtigen Weg. Einige ordentliche Zweikämpfe mit dem hinterher auf 1. platzierten Gerd Figge waren dennoch drin. Danke Andreas für die Hilfe vor Ort. Gereicht hat es letzten Endes noch für einen 2. Platz

 

 

Wieder 1 Woche später und dann mit den letzten Ideen im Gepäck um die 74 ohne Ausfälle mal einen Lauf durchfahren zu lassen, ging es nach Bad Lauterberg/ Barbis zu einem kleinen Rennen vom Agrar Markt Deppe.

Eine interessante Bergstrecke erwartete Stefan und Matze. Starker Regenfälle am Vortag haben den Boden gut durchnässt. Man konnte fast sagen, das Rennen gewinnt der mit den besten Reifen. Zumindest hat Stefan diesen Tag die richtige Reifenwahl getroffen und könnte im ersten Lauf einen Start Ziel Sieg einfahren. Für Matze war auf der noch nassen Strecke und nicht ganz so optimalen Reifen nur ein 4 Platz drin. Im 2 Lauf war es trockener und das Rennen wurde spannender. Platz 1 für Stefan und Platz 2 für Matze. Nach starken Regenfällen vor dem 3 Lauf war dann leider vorzeitig Schluss. Nichts ging mehr. Gesamt Platz 1 für Stefan. Glückwunsch zum ersten Sieg. Platz 2 Matze. Glücklich und aufgrund der bessern Rundenzeiten vor Carsten Meyer. Der verdammt schnelle Erik kam auf Platz 4 und dann kamen einige Sachsen mit ihren neuen auch sehr schnellen Treckern. Die Saison wird sicher noch viele spannende Rennen bringen.

Ende Juni Jeddeloh, Anfang Juli Oppenwehe, geht es mit hoffentlich voller Besetzung weiter zur Jagd nach punkten.

 

Es sind wieder ein paar Rennen mit Albaxer Beteiligung zu Ende.

Am 27.06. waren Sandra und Matze zum Freitag -Abend- Rennen in Jeddeloh. Regen war angesagt und Stollenreifen im Gepäck. Die Quali war noch auf trockener Piste, pünktlich zum ersten Lauf um 18.45 Uhr kam ein heftiger Schauer und trotz Startplatz 2 , reichte es für Matze zum Sieg. Sandra wurde 3. Auch der 2 Lauf endete mit dem gleichen Ergebnis für beide. Letztendlich im 3. Lauf musste sich Matze dem verdammt schnellen Steffen Meinders geschlagen geben. Gesamtergebnis Platz 1 für Matze in der Standardklasse und Platz 3 für Sandra in der 13PS Klasse. Also ein super erfolgreicher Abend und die 3 Std Anfahrt haben sich gelohnt.

Gut eine Woche später ging es am 05.07. nach Oppenwehe, wo zumindest in den letzten drei Jahren immer Sonne satt war , dieses Jahr war allerdings Regen angesagt und sollte auch später wirklich kommen. Alle drei roten Renner vom RTR Team waren im Gepäck, plus der Alu Renner von Stefan Siewers. Also Albaxen war gut vertreten. Die Quali lief gut und Matze startete auf Platz 2 hinter Steffen Meinders. Stefan dahinter und Thorsten auf der 5. Der Start hat mal wieder die Karten komplett neu gemischt. Nach der 1 Kurve war Stefan hinter Steffen auf Platz 2 und direkt dahinter Stoßstange an Stoßstange Matze und Thorsten. Dieses Bild zog sich eine ganze Runde weiter durch das gesamte Feld, bis in der Kurve zur Start/ Zielgeraden Stefan ein Fahrfehler passierte. Das hat mächtig gekracht! Wenn das jemand festgehalten hat , bitte melden. Stefan und Thorsten konnten kurz danach weiter fahren, für Matze war erst einmal schluss. Sprint in die Box, Reifen gewechselt und weiter ging es. Da sowas aber etwas länger dauert als in der Formel 1 war zumindest für Matze in dem Lauf nichts mehr drin. Platz 3 für Thorsten , Platz 7 für Stefan und 10 für Matze . Also im 2. Lauf schön als Letzter starten und ab zur Aufholjagd. Da es vor dem Lauf ordentlich geschüttet hat, gab es andere Bedingungen und noch in der 1. Runde waren einige Plätze gut gemacht. Platz 2 für Matze, für Stefan 3 und für Thorsten 4. Es ging bergauf für die Albaxer Fahrer. Lauf 3 , Matze 1 ., Thorsten 2., Stefan 4.. Lauf 4 gewann Steffen vor Matze und Stefan. Thorsten hat in diesem Lauf wichtige Punkte liegen gelassen, weil er meinte seine Haube bei voller Fahrt zu demontieren. Gesamtergebnis Platz 1 für Matze vor Steffen und Thorsten und Platz 4 für Stefan , hat mal wieder gezeigt das in Albaxen super Standard Trecker gebaut werden. Sandra kam in der 13PS Klasse ebenfalls auf einen undankbaren 4 Platz .

Das fast gesamte RTR Orga Team war am 19.07.14 zu Gast beim Brocken Racer Team Organisiertem Rennen in Amesdorf Sachsen Anhalt. Das RTR Team war mit allen 3 Treckern am Start. Witti war bereit als Rennsprecher und hat die Gäste mal wieder bestens unterhalten. Sebastian Speith hat mal wieder bestes Filmmaterial produziert ( siehe Galerie ) und Sebastian Reese, Gerd, Bene und Michael haben den Veranstalter und das Team unterstützt. So macht Rennen spaß. Die Quali der 13 PS lief ganz gut. Platz 1 für Matze in der 13PS auf Sandra‘s Trecker, was im 1 Lauf auf Grund der gewässerten Strecke und Turf Reifen nicht lange zu halten war. Bei dem einen Lauf sollte es dann auch bleiben. Standard war die Aufgabe an diesem Tag dank der starken Konkurrenz um einiges größer. Aber wer die Albaxer kennt, weiß das bis zum Schluß gekämpft wird. Thorsten hatte im 2. Lauf leider einen kleinen Unfall nachdem er, als fast letzter, das gesamte Feld aufgeholt hatte und auf den führenden Steffen Meinders aufgefahren ist. Danach war schluss für Thorsten und leider keine gut Platzierung drin. Matze fuhr in Lauf 1 und 2 als jeweils 2 über die Ziellinie. Die sehr kurvige Strecke ließ keine Chance um die Überholmanöver auch zu Ende zu bringen. Die Trecker waren an diesem Tag fast gleich schnell. Nach Motorproblemen von Steffen im letzten Lauf kam es für Matze noch zum Laufsieg und Tagessieg. Geiles Rennen. Super Sonnenschein. Ein fast perfekter Männertag!!!

Am 16.08.14 war das RTR Team Albaxen mit leider nur der 74 von Matze, aber dafür mit dem Münchhausen Mowers aus Bodenwerder Heiko und Andreas Winter zur Niedersachsenmeisterschaft in Sommeringen. Alle anderen waren leider nicht verrückt genug eine Woche vor dem Heimrennen ihre Maschinen zu quälen. Das Rennen in Sommeringen hat nach dem sehr heftigen Regenfällen am Vortag keine guten Aussichten geboten. Der Wettergott, der sandige Boden und die Bemühungen vom Team Sommeringen haben letztendlich ergeben das die Strecke pünktlich zum Training befahrbar war. Ein paar Runden und die letzten feuchten Stellen war von der Piste gefräst. Quali Platz 1 vor Julian Herbers und Gerd Figge mit keinen 2 sek Abstand von 1-3 war sehr eng. Spannende Rennen ergaben Platz 1 in der Gesamtwertung für Matze vor Harry Letztel und Engelbert Gehring sowie den Titel Niedersachenmeister in der Standardklasse. Heiko mit seinem 13PS Renner hatte leider nicht soviel Glück, aber ich denke bis Albaxen ist der Renner wieder voll einsatzbereit. Nach dem 4. Sieg in Folge von Matze nach Jeddeloh, Oppenwehe, Wipper Cup und Sommeringen kommt nun das große Heimrennen. Wollen wir mal hoffen das nicht gerade da nach 9 Rennen ohne Ausfall in diesen Jahr die Serie der 74 reißt. Und wenn sind hoffentlich die anderen heimischen Trecker auf dem Punkt zur Stelle. Sodas wir auch 2014 wieder Albaxer auf dem Treppchen haben und die Zuschauer wen zum Feiern haben. Siehe Albaxen 2013 mit Thorsten Korte, Matze Meise und Stefan Siewers auf Platz 1-3. Zum Schluss wollen wir noch Silvio Mertins vom Brockenracer Team zum Sieg in der offenen Klasse und Bernhard Herbers zum 1. Platz in der 13PS Klasse gratulieren. Ein dickes Lob nochmal an die Sommeringer. Super Veranstaltung und nicht nur wegen dem Wanderpokal kommen wir im nächsten Jahr gerne wieder.

Zu unserem Rennen am 23.08 würde ja schon was geschrieben und alles andere kann der Film wieder geben. Kommt demnächst.

Der nächste Lauf nach unserem Heimrennen ging für Matze am 13.09 nach Lüdinghausen. Schon das 3 Jahr wo sich Matze alleine mit seinem Trecker den Weg zum Rennen vom Rasenmäher Racing Team gemacht hat. Quali vor Julian Herbers und Harry Letzel. Nach packenden Zweikämpfen sollte es am Ende ein knapper Sieg vor Julian Herbers werden. Gelungener Tag und mal wieder hat sich die Reise gelohnt.

Auf nach Zerbst/ Bitterfeld ging es 14 Tage später. Flugplatz Rennen auf einer Wiese und nebenan viertel Meile Rennen. Was will Mann mehr. Leider hat die starke Konkurrenz schon im Vorfeld und am Renntag mit Ausfällen zu Kämpfen gehabt. Ohne Quali, aber dafür mit Le Mans Start ging es los. Platz 1 für Matze und Platz 2 für Thorsten im 1. Lauf. Das ging auch im 2. Lauf so weiter bis die ersten Ausfälle für beide seid langem, kurz vor Ende des Laufs kamen. Keilriemen bei Thorsten und Gaszug bei Matze gerissen. Der 7 Sieg in Folge für Matze und Platz 2. für Thorsten.

Trekodrom in Dornstedt stand am 11.10.14 auf dem Program. Eine vom Pfingstverein Dornstedt angelegte Piste hatte es mal wieder in sich. Genau wie im Jahr zuvor hat es ordentlich im Vorfeld geregnet und der sonst so harte Boden war sehr tief. Schwere Bedingungen in der Quali und für den ersten Lauf. Matze und Thorsten starteten aus 2. und 3. Reihe. Schnell kamen beide mit der Strecke zurecht und schoben sich allmählich auf Platz 1. und 2. Nachdem Matze beim überrunden eines Treckers abgedrängt wurde, profitierte Thorsten davon und zog an beiden vorbei an die Spitze. Mit 17 Treckern auf der Strecke war es schon recht voll an den Tag. Platz 1. Thorsten, Platz 2. Matze Im 2 Lauf könnte sich Matze die Führung wieder holen und landete am Ende auf Platz 1 vor Thorsten. Im 3. Lauf musste Matze kurz vor Schluss als führender den Trecker nach kleinem Defekt am Vorderrad stehen lassen und Thorsten den Sieg überlassen. Schöne Zweikämpfe unter schweren Bedingungen brachten am Ende Platz 1 für Thorsten vor Lokalmatador Jens Pfeifer und Matze.

18.10.14 das Abschluss Rennen stand an. Mal wieder vom Team Sommeringen ausgerichtet. Thorsten und Matze waren aus Albaxer Seite mit ihren Renntreckern am Start. Kurze knackige Strecke die es in sich hatte. Nach dem freien Training merkte man schon das es nicht leicht werden würde. Die Strecke fuhr sich sehr schnell aus und der sandige Boden Tat seien Rest. Nach schnellen Runden in der Quali und Platz 2 musste Matze seinen Renner wegen eines Lagerschadens an der Zwischenwelle stehen lassen. Keine 10€ so ein Teil, aber meistens hat man gerade das nicht mit. Also kein Rennen für Matze aber volle unterstützen seinerseits für Thorsten als Mechaniker. Thorsten startete als 5 und kämpfte sich wie schon so oft, stetig weiter nach vorne. Platz 2 im 1 Lauf sah ganz gut aus. Im 2 Lauf lief es ähnlich gut im Lauf davor, allerdings verabschiedete sich kurz vor dem Ziel der Keilriemen und die gute Platzierung war dahin. Keilriemen gewechselt und auf zum 3 Lauf. Am Ende sollte es ein 3 Platz hinter Julian Herbers und Axel Kordes werden.

Anschließend gab es noch die Siegerehrung der gesamten Saison mit kleiner Meister Feier.

Sieger in der 13 PS Klasse

1. Rainer Buerfeind

2. Merlin Kroening

3. Bernhard Herbers

Sieger Standard Klasse

1. Matthias Meise


2. Gerhard Figge

3. Thorsten Korte

Sieger offene Klasse

1. Andreas Jäckel


2. Silvio Mertins

3. Frank Lieber

Also Glückwunsch an die Sieger Rainer, Matze uns AJ zur ihrem Sieg und deutschen Meistertitel in ihrer Klasse.

Obendrauf ist Matze noch Meister aller Klassen geworden.

(Bester Punkteschnitt aus allen gefahrenen Rennen)

 

…bis zum nächsten Rennen!

Partner

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Dienstleister (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

Bauer Loges ist ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb!