Über uns

Wie alles begann:

Es begab sich 2003 in der geselligen Runde einer Männer-WG, als das Thema Rasentreckerrennen das erste mal auf den Tisch kam.

Voll des leckeren Gerstensaftes war die Idee geboren im schönen Örtchen Albaxen eine Rennveranstaltung ins Leben zu rufen, wie sie das Weserbergland noch nie zuvor gesehen hatte.

Also nicht lange fackeln und allen aussichtsreichen Kandidaten den Vorschlag gemacht ein geeignetes Gefährt zu organisieren und mitzumachen. Passenden Acker organisiert, kurz noch Flyer gedruckt und ne Bierbude nebst Frittenschmiede zum passenden Datum besorgt - fertig.

Was dann am Samstag, den 28.06.2003, um 14 Uhr, nach einer sehr kurzen aber intensiven Planungsphase an den Start ging, war für uns als Veranstalter sowie für alle Gäste (die zu 99% aus Albaxen kamen) einfach eine riesen Dorf Party, mit immens viel Aufräumbedarf im Nachhinein, die am Sonntag, den 29.06.2003, gegen 18.30 Uhr, für uns als Veranstalter endete.

Schlafen? Keine Zeit. Die letzten Gäste sind so gegen 06.30 Uhr gen Heimat geschwankt und wir haben uns hemmungslos dem Aufräumen hingegeben. Zumindest die meisten...

Die Renngefährte waren teils Serie, teils äußerst skurrile Eigenbauten. Und Spaß hatten wohl alle, Fahrer und Zuschauer - in Tüten.

Nebenbei wurde an der Bierbude noch Trichtersaufen in 2 Größen angeboten. In Zeiten von Flaterate - Saufen - Diskussionen würde das wohl heute einen Aufschrei der Entrüstung nach sich ziehen!

Ja, das waren noch Zeiten...

Kurzum, es musste eine zweite Auflage dieser sensationellen Rennveranstaltung geben!

Somit nahm das Drama seinen Lauf...

Denn ein Jahr später wurde uns schon bewusst, dass es ohne eine vorgeschriebene Regelung nicht gut bzw. gar nicht funktioniert. Bis dato war die einzige Regel, dass Mähwerk zu demontieren.(!)

Was da aber im zweiten Jahr an schwerem Gerät auf die Strecke rollte spottete jeder Beschreibung...

...dies wiederum erweckte den Zorn verschiedener Fahrer und Teams, da nun auch gewisse Sicherheitsbedenken laut wurden.

Also wurden Regeln aufgestellt ,welche sich im Großen und Ganzen an den Regelwerken der meisten deutschen Rasentreckerrennen orientieren, um den Teams, die manchmal wochen- oder monatelang an ihren Rennern schrauben, die Chance zu geben auch an anderen deutschen Rennveranstaltungen teilzunehmen.

Des Weiteren musste eine Versicherung her, Dixi Pötte, technische Abnahme und eine Anmeldung der "Heizerei" bei der Stadt Höxter.

Also, viele Dinge zu organisieren für einen einzigen Tag voller Stress.

Mittlerweile nähert sich das Albaxer Treckerrennen schon seinem 10-jährigen Jubiläum und der Organisationsaufwand ist mittlerweile so immens geworden, dass wir uns Verstärkung holen mussten. Diese fanden wir in Form des Sportvereins Germania Albaxen, die uns mit Rat und Tat unterstützen wo auch immer Not am Mann ist.

Dieser Organisationsaufwand hat allerdings über die Jahre unser Organisationsteam bedauerlicherweise etwas schrumpfen lassen, zur Veranstaltung jedoch sind dann aber alle wieder auf dem Posten. Ob als Fahrer, Helfer oder Quatschkopp vom Dienst (trotz allem ist Organisations- und Helfernachwuchs immer herzlich willkommen!). Wer sich dazu berufen fühlt die Welt zu verändern, einfach melden!

Denn, sobald die Fahne sich zum ersten Rennen senkt und der Motorenlärm durchs Wesertal scheppert, sind all die Anstrengungen der vorherigen Wochen vergessen und das Rennfieber bahnt sich den Weg in die Synapsen.

Motorengeballer, Benzin und Boxenluder - grunz, grunz grunz!!!

Das ist wahrer Männersport!

Also, wir sehen uns in Albaxen wenn es wieder heißt:

"Gentlemen, start your engines!"

Eure Rennleitung!

Nach oben

…bis zum nächsten Rennen!

Partner

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Dienstleister (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

IT-Service und Vertriebsmarketing